Atem-, Stimm- und Sprechtrainerin

Wir haben das Glück eine Stimme zu besitzen und können uns in einem Umfang von zwei bis vier Oktaven ausdrücken. Jeweils beeinflusst von unseren Gefühlen, Stimmungen und Gedanken .

Oft jedoch ist diese Freiheit und Vielfalt der natürlichen Stimme eingeschränkt. Manchmal sogar bis hin zur Kommunikationsstörung.

Wir stoßen im Laufe unseres Lebens immer wieder auf Spannungen, Abwehr, Einschränkungen und Reglementierungen, die unseren Geist, unseren Körper, unseren Atem und somit auch unsere Stimme beeinflussen.

Wir gewöhnen uns an diese Dinge, die wir für angemessen, bequem oder hilfreich halten, weil sie uns in den jeweiligen Situationen weiterbringen. Was den körperlichen- und stimmlichen Ausdruck betrifft, schränken wir uns jedoch dadurch zunehmend ein.

Die Arbeit an der Stimme ist daher eine umfassende Arbeit, eine Arbeit am „ganzen“ Menschen, an der Person (lat. personare= durchtönen).

Ich möchte Ihnen helfen, Ihre Gewohnheiten zu untersuchen und gegebenenfalls zu verändern, damit Sie wieder zu ihrer natürlichen Stimme finden.