Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

September 2019

VIVA BRASIL

Freitag, 20. September 2019 @ 15:00
Buchhandlung Hugendubel, Else-Josenhans-Str. 6
Stuttgart, 70173 Deutschland
+ Google Karte

»Wenn man sich selbst kein Glück bereitet, ist man verloren, Leid fügen einem die Leute zu.« (aus Arno Geiger, »Unter der Drachenwand«, S. 300) Freitag, 20. September 2019 / Uhrzeit: 15:00 - 17:00 In dem Roman »Unter der Drachenwand« von Arno Geiger begegnen wir einem Gärtner, später im Roman als »der Brasilianer« apostrophiert, der in diesen späten Kriegsjahren im österreichischen Mondsee immer noch Gemüse anbaut, Tomaten und Gurken, und – wie außergewöhnlich im Jahr 1944 – Orchideen züchtet. Der Brasilianer ist Österreicher, hat…

Mehr erfahren »

“KENNST DU DIE BERGE JETZT BEIM NAMEN?”

Samstag, 21. September 2019 @ 16:00 - 19:00
Augustinum Killesberg, Oskar-Schlemmer-Str. 5
Stuttgart, 70191 Deutschland
+ Google Karte
5€ - 6€

LESUNG MIT WOLFGANG TISCHER UND LILIAN WILFART Samstag, 21. September 2019 / Uhrzeit: 16:00 - 19:0 Die Geschichte von Nanni und Kurt aus dem Roman »Unter der Drachenwand« von Arno Geiger, vorgelesen von Wolfgang Tischer und Lilian Wilfart. Annemarie Schaller, genannt Nanni, ist eine der Schülerinnen aus Wien, die im Rahmen der auch in Österreich praktizierten Kinderlandverschickung nach Mondsee kommen. Die Mädchen, die ursprünglich in dem gleichen Wiener Stadtbezirk wohnen wie Veit Kolbe und dessen Eltern, beziehen ein Bootshaus in dem Ortsteil mit dem ungewöhnlichen…

Mehr erfahren »

“ICH DACHTE IMMER, DIE NÄCHSTE BOMBE IST FÜR UNS.”

Sonntag, 22. September 2019 @ 11:00 - 14:00
Tiefbunker Feuerbach, Wiener Platz 5
Stuttgart-Feuerbach, 70469 Deutschland
+ Google Karte
8€ - 10€

BRIEFE AUS DARMSTADT UND BUDAPEST – LESUNG MIT WOLFGANG TISCHER UND LILIAN WILFART Sonntag, 22. September 2019 / Uhrzeit: 11:00 - 14:00 Auf Darmstadt fallen Bomben. In ihren Briefen berichtet Margots Mutter von der Alltäglichkeit des Todes und der ständigen Ungewissheit, ob Freunde und Bekannte noch am Leben sind, die nur wenige Häuserblocks entfernt lebten. Als die Situation in Wien für sie nahezu ausweglos geworden ist, flüchtet die jüdische Familie Meyer nach Budapest. Das Aufatmen währt nur kurz, dann trifft die Nachricht…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren